Hedi Braun

Für eine lebenswerte Verbandsgemeinde.
Jetzt und in Zukunft.

Meine Ziele

Für eine lebenswerte Verbandsgemeinde. Jetzt und in Zukunft.

In den zurückliegenden 8 Jahren meiner Amtszeit konnte ich gemeinsam mit Mitarbeitern und Räten schon unglaublich viel umsetzen. 

Ich möchte meine begonnene Arbeit fortsetzen und gemeinsam mit den Ortsgemeinden und deren Bürgerinnen und Bürgern unsere Verbandsgemeinde Herxheim gestalten und weiterentwickeln.

Gemeinsam die Lebensqualität in der Verbandsgemeinde steigern.

Wir leben in einer wundervollen Verbandsgemeinde, die für viele Menschen ein großartiges Zuhause bietet. Das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung ist mir deshalb ein großes Anliegen. Unsere Ortskerne sollen belebte und besonders lebenswerte Orte mit guter Versorgung und blühendem Einzelhandel sein. Mit der Einführung von Tempo 30 in den Durchfahrtsstraßen konnten wir bereits den Lärmschutz verbessern und die Sicherheit auf unseren Straßen erhöhen. Der weiterte Ausbau von Tempo 30-Zonen, der Radwegeausbau und eine Verbandsgemeinde, die die Verkehrsüberwachung des fließenden Verkehrs innerorts in eigener Zuständigkeit durchführt, sollen ein sicheres und angenehmes Bewegen im Verkehrsraum gewährleisten. Zudem wird eine Gemeinde auch und vor allem durch Vereinsarbeit und das Ehrenamt belebt – dies möchte ich zusammen mit den Ortsgemeinden weiter stärken, fördern und ermöglichen und die besten Bedingungen für ein florierendes Vereinsleben schaffen.

Zusammen unsere Umwelt und das Klima schützen.

Der Schutz des Klimas und die nachhaltige Nutzung von Energie und Ressourcen entscheiden über unsere gemeinsame Zukunft. Daher muss der Umwelt- und Klimaschutz eine dauerhafte Aufgabe unserer kommunalen Verwaltung sein. Die Verbandsgemeinde hat bereits 2021 ein Klimaschutzkonzept erarbeitet und beschlossen. Die Erreichung der Klimaneutralität bis zum Jahr 2045 ist zentraler Punkt im Konzept. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde ein umfangreicher Maßnahmenplan (z. B. Stärkung des Radverkehrs, Aufbau eines E-Carsharing, Klima- und energieoptimierte Bauleitplanung, verstärkte Nutzung Erneuerbarer Energien sowie von Ökostrom in kommunalen Gebäuden und vieles mehr) erarbeitet. Ich werde unermüdlich daran arbeiten, dass wir die festgelegten Maßnahmen umzusetzen. Für unsere Verbandsgemeinde möchte ich den bestehenden Flächennutzungsplan für den weiteren Ausbau der Windenergie und Photovoltaikanlagen optimieren. Die Förderung des Photovoltaikanlagen-Ausbaus ist mir als wichtiger Baustein einer energiestabilen Gemeinde ein großes Anliegen. Darüber hinaus möchte ich gemeinsam mit den Ortsgemeinden in die Umsetzung des Hochwasser- und Starkregenkonzept gehen, denn extreme Wetterereignisse häufen sich auch in unserer Region. Daher bedarf es auch eines Beratungs- und Informationsangebots rund um das Thema Sicherung des eigenen Grundstücks. Zum Schutz aller sind die Bedarfe der Feuerwehren für einen umfassenden Zivil-, Brand- und Katastrophenschutz beständig zu überprüfen und umzusetzen. Um mit gutem Beispiel voranzugehen, möchte ich die energetische Sanierung in öffentlichen Gebäuden vorantreiben. In diesem Zusammenhang soll eine Digitalisierung unseres Gebäudemanagements erfolgen, damit alle gemeindeeigenen Gebäude erfasst und auf ihren Zustand hin überprüft werden können.

Zusammen Digitalisierung und Infrastruktur weiter ausbauen.

Mein Ziel ist es, für Bürgerinnen und Bürger eine Infrastruktur in den Gemeinden bereitzustellen, die ihr Leben jeden Tag einfacher macht. In unserer Verbandsgemeindeverwaltung ist in Sachen Digitalisierung bereits viel passiert – wir sind Vorreiter im Landkreis und möchten die Digitalisierung noch weiter ausbauen. Dabei geht es vor allem darum, Services für Bürger und Bürgerinnen zu verbessern, Prozesse zu vereinfachen und transparenter für alle Beteiligten zu machen. Im Glasfaserausbau und somit dem Anschluss unserer Gemeinden an ein schnelles, leistungsfähiges Netz – sowohl für Privathaushalte als insbesondere auch für unsere Gewerbetreibenden und die ansässige Industrie – sehe ich eine große Chance, um unsere Verbandsgemeinde zukunftsfähig zu gestalten.

Hand in Hand ein gutes Leben im Alter fördern.

Um ein gutes Leben im Alter in unserer Verbandsgemeinde zu gewährleisten, bedarf es einer gut ausgebauten und funktionierenden Nah- und Gesundheitsversorgung in allen Orten. Es gilt, diese zu erhalten bzw. stetig auszubauen. Auch und gerade in und für die Ortsgemeinden Herxheimweyher, Insheim und Rohrbach. Meine Mitbürgerinnen und Mitbürger sollen auch weiterhin heimatnahe Angebote der alltäglichen Versorgung vorfinden. Mit Projekten wie dem Gesundheitszentrum im ehemaligen Technologiezentrum Herxheim oder auch dem Einkaufspark in Rohrbach habe ich mich in den letzten Jahren immer wieder für dieses Ziel eingesetzt. In der nächsten Amtszeit möchte ich weiter an diesem Ziel arbeiten. Mit alternativen Wohn- und Versorgungskonzepten sowie der Umsetzung von Wohnpflegegemeinschaften möchte ich gemeinsam mit den Ortsgemeinden die Zugänglichkeit & Teilhabe für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters fördern.

Im Team Jugendarbeit und Ehrenamt stärken.

In der letzten Amtszeit habe ich mich stets für bessere Betreuungsangebote von Kindern & Jugendlichen eingesetzt, in Herxheim eine neue Kita eröffnet, in den anderen Ortsgemeinden neue Kitas geplant und teilweise umgesetzt sowie die Ferienbetreuung verbessert. Ich möchte weiter daran arbeiten, Familien zu befähigen und zu entlasten. Eines meiner Ziele ist es daher auch, ein vielfältiges Beratungs- und Unterstützungsangebot in der Verwaltung für Familien zu schaffen. Dazu gehört auch die Jugendarbeit, mit der die Verbandsgemeinde wertvolle Anlaufpunkte für Kinder und Jugendliche in allen Gemeinden schafft und Raum zu Austausch und Entwicklung bietet. Ich möchte mich weiterhin dafür einsetzen, die guten Bedingungen für diese wichtige Arbeit zu erhalten und auszubauen.

Weiterhin ist es mir eine Herzensangelegenheit die Ortsgemeinde Herxheim mit aller Kraft bei der Weiterführung des Jugendzentrums und deren wertvolle Jugendarbeit zu unterstützen, um auch für die Herxheimer Kinder und Jugendlichen weiterhin einen zentralen Anlaufpunkt für deren Integration in die Gesellschaft zu gewährleisten.

Ich bin stolz darauf, dass wir eine familienfreundliche Verbandsgemeinde sind und in den letzten Jahren tolle Projekte ins Leben gerufen haben. Daran werde ich auch weiterhin mit ganzem Herzen arbeiten.

Daneben möchte ich die Ortsgemeinden bei der Förderung des Ehrenamtes unterstützen. Seit 2016 ehren wir verdiente Sportler. 2021 haben wir zur Stärkung des Ehrenamtes die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz eingeführt. Ehrenamtliches Engagement wird in unserer Verbandsgemeinde großgeschrieben. Ohne den tatkräftigen Einsatz vieler Freiwilliger, wären die vielseitigen Vereinsangebote nicht möglich. Diese auch in Zukunft zu ermöglichen, daran möchte ich gemeinsam mit den Ortsgemeinden arbeiten. 

Kooperativ die Wirtschaft vor Ort fördern.

Unsere Verbandsgemeinde ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort für vielfältige Branchen und Industrien und soll dies auch bleiben. Bereits in meiner letzten Amtszeit hatte ich den Posten des Wirtschaftsförderers für die Gemeinde ins Spiel gebracht. Nach wie vor ist es mein Ziel, die organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen, damit dieser Aufgabenbereich in der Gemeinde eingeführt werden kann. Für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Verbandsgemeinde muss auch weiterhin ein wirtschaftsfreundliches Klima, gerade für kleinere Betriebe und Selbstständige geschaffen werden. Diese vielfältigen Betriebe sichern nicht nur die Nahversorgung und Dienstleistungen in unserer Verbandsgemeinde, sondern steigern gleichzeitig auch ihre Attraktivität und erhalten Arbeitsplätze. Im intensiven Dialog mit unseren Wirtschaftspartnern möchte ich gemeinsame Veranstaltungen und Beratungsangebote zu den Themen staatliche Fördermöglichkeiten für Betriebe und Unternehmensgründungen etablieren. 

Miteinander die Attraktivität der Verbandsgemeinde als familienfreundlichen und zukunftsfähigen Arbeitgeber weiterentwickeln.

Eine gute Verbandsgemeindeverwaltung ist der Grundstein einer funktionierenden Gemeinde. Bei mir stehen die Menschen im Fokus: Ich setze mich für ein positives Klima der Kooperation und des gegenseitigen Respekts im Rathaus ein. Durch eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Flexibilisierung der Arbeitszeiten und Maßnahmen der Gesundheitsprävention soll sich die Verbandsgemeinde zu einem modernen und familienfreundlichen Arbeitgeber weiterentwickeln. Denn eine gesteigerte Arbeitszufriedenheit in der Belegschaft sichert nicht nur die Zukunft als modernen und attraktiven Arbeitsgeber, sondern fördert effiziente Arbeitsabläufe und erhöht den Service für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Gemeinsam unsere Heimat sicher durch alle Krisen führen.

In acht Jahren habe ich gemeinsam mit meinen Mitarbeitern bereits etliche Krisen erfolgreich bewältigt, sei es die Flüchtlingskrisen in 2015/16 & 2022, die letzten Jahre der Corona-Pandemie oder aktuell die Energiekrise. Meine erworbene Widerstandsfähigkeit möchte ich für mehr Zukunftssicherheit und Stabilität in der Verbandsgemeinde einsetzen. Sei dies auf der Ebene der Wasser- und Energieversorgung oder in Bezug auf die finanzielle Sanierung und Stabilisierung der Verbandsgemeinde. Viele Investitionen der letzten Jahre, wie zum Beispiel die Grundschulsanierungen und -erweiterungen, waren längst überfällig und wahnsinnig wichtig und haben trotzdem tiefe Löcher in unsere Budgets gerissen. Ich möchte sinnvolle Einsparpotenziale suchen und die finanzielle Effizienz der Verbandsgemeinde steigern. Für ein gesundes und bedachtes Wirtschaften mit Weitblick, zum Wohle unserer Zukunft.

Unsere Verbandsgemeinde Herxheim

0 +
Einwohner
0
Ortsgemeinden
0 +
Wahlberechtigte